Donnerstag, 30. November 2017

Rezension - Erwachen des Lichts

Dieses Buch musste letztens mit zu mir nach Hause, da ich was Neues zum Lesen gebraucht hatte und mich dieses Buch sehr angesprochen hatte :)


Erwachen des Lichts -  Jennifer L. Armentrout






Interesse? Hier!*

Seitenanzahl: 432 Seiten

Verlag: Harper Collins

Genre: Fantasy

Suchtfaktor: Sehr hoch








Klappentext:
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt...

Meine Meinung:
Ich muss zu Beginn sagen, da ich die Göttlich Trilogie noch nicht so lange beendet hatte kamen mir doch einige Szenen oder allgemeine Geschehnisse sehr bekannt vor. Es bestehen schon einige Parallelen, wie zu Beginn, beide weibliche Protagonistinnen sind unwissend und haben keinen Schimmer was sie eigentlich sind, bis eines Tages ein total attraktiver Kerl auftaucht und von nun an läuft deren Leben nicht mehr normal, auf einem werden ihre Welten auf den Kopf gestellt, und Götter, ja die gibt es wirklich. Zwischendrin kommen auch nochmal ein paar Momente vor, bei denen ich mich an die Göttlich Trilogie erinnert fühle. Da hören aber auch schon die größten Gemeinsamkeiten auf. In diesem Buch geht es hauptsächlich darum, Josie in Sicherheit zu bringen. Seth bekommt dies als Auftrag zugeteilt, aber im Laufe der Zeit entwickelt sich mehr zwischen den beiden. Jedoch versuchen beide, gegen ihr Verlangen anzukommen, Seth überwiegend deswegen, weil er denkt, er hätte es nicht verdient und auch weil sie Apollos Tochter ist. Josie kann Seths Verhalten schwer einschätzen, mal ist er nett zu ihr, dann wieder nicht und sie ist ständig zwischen ihren Gefühlen hin und her gerissen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, auch wenn das Buch ''geschlossen'' aufhört. Klar denkt man sich am Ende da muss noch mehr kommen, es wäre theoretisch aber auch nicht schlimm, wenn das Buch abgeschlossen wäre. Aber ich freue mich schon auf die nächsten Teile, da mir die Bücher von Jennifer L. Armentrout sehr gefallen und sich super lesen lassen. Auch dieses Buch konnte ich kaum aus der Hand legen und die letzten Zeilen musste ich noch bis spät in die Nacht lesen, weil ich einfach wissen wollte wie es endet. Ich werde mich jetzt definitiv noch anschauen was sie noch alles geschrieben hat, um diese Bücher auch noch zu verschlingen ;).



Mir hat es auch mega gefallen, dass immer abwechselnd aus der Sicht von Josie und Seth geschrieben wurde.


*Affiliate-Link zu Amazon
*Testfee enthält Affiliate-Links zu Amazon. Wenn ihr auf den Link klickt und ihr kauft anschließend bei Amazon ein, erhalte ich einen gerinen %-Satz des Kaufpreises. Für euch entstehen dadurch keine Zusatzkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte die mir gefallen haben und die ich selber nutze
gelesen & geschrieben von Testfee

Dienstag, 28. November 2017

Last Minute Geschenkidee

Du bist auf einen Geburtstag eingeladen und hast noch kein Geschenk oder du möchtest zu Weihnachten was selbstgemachtes verschenken? Dann ist dieser Quick Tipp genau das Richtige für dich!

Die Lösung lautet: DIY Tassen Upcycling :)

Für meine Arbeitskolleginnen, die sich dafür eingesetzt haben, dass ich nach dem Praktikum übernommen werde, wollte ich mich mit etwas Persönlichem bedanken. Schon länger wollte ich das mit dem Mamorisieren der Tassen ausprobieren, sodass sich das super als Dankeschön angeboten hat.

Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch, ob ich das so schön hinbekomme, aber ich muss sagen, dass ich positiv überrascht war, wie gut das geklappt hatte. Btw. ist es auch eine gute Möglichkeit seinen Nagellackbestand zu reduzieren ;D [Also ich habe definitiv zu viel und muss mich minimieren, um wieder welche kaufen zu können :D] Damit eurer mit Nagellack verschönten Gegenstände nutzbar sind, braucht ihr Porzellankleber, diesen könnt ihr hier bestellen: Porzellankleber *

Zuerst sucht ihr nach Farben die euch gefallen und ein etwas größere Form [Ich habe hier einen alten Blumentopf genommen, was nicht ganz so ideal war, da eher hoch und nicht so breit ist^^, später bin ich dann auf eine kleine Plastikbox vom Ikea umgeswitched --> habe dann innen Alufolie getan sodass man des Rand später nicht von Nagellack befreien muss, außer euch ist das egal, weil es eine alte Form ist]

Ihr füllt den Topf oder die Form mit warmen Wasser und lasst die Nagellackfarbe eurer Wahl in die Form fließen, gerne schon etwas im Gefäß verteilen. Achtet darauf, dass ihr die Farbe von nicht allzu weit oben rein träufelt, da sonst der Nagellack nach unten sinkt und nicht oben bleibt. Wenn euch das Muster so gefällt, könnt ihr eine Tasse o.ä. eurer Wahl ins Wasser eintunken. Falls es euch noch nicht gefällt kann gerne mit einem Zahnstocher nachgeholfen werden, aber dies sollte sehr zügig passieren.
Wenn ihr zufrieden seid, könnt ihr es erstmal trocknen lassen, falls nicht lässt es sich ganz leicht mit Nagellackentferner lösen und ihr könnt ein neues Muster probieren. Bis mir meine Tassen gefallen haben, hat es auch etwas gedauert ;) Um die Tassen jetzt nutzbar zu machen solltet ihr Porzellankleber am besten den Porzellan Potch von Hobbyline drüber streichen.  Hier könnt ihr den Porzellan Potch auf Amazon bestellen.*                                                                                                                                                    Ich habe ein nur paar Stunden gewartet, bevor ich es in den Backofen getan habe, aber normalerweise sollte es schon einen Tag trocknen. Ich war mir am Anfang echt unsicher, ob ich das Produkt bestellen soll, da es so viele schlechte Bewertungen hatte, aber ohne so einen Kleber konnte man den Nagellack abkratzen. Daher habe ich ihn bestellt und ehrlich gesagt hat alles super geklappt. Die Tassen sind kein bisschen braun durch das Backen geworden wie man auf dem unteren Bild erkennen kann. Ob es spülmaschinenfest ist kann ich leider noch nicht bestätigen, da ich sie verschenkt habe und die sie bisher noch nicht in der Spülmaschine hatten. 
Das Mamorisieren von Tassen etc. ist echt sehr schnell gemacht und eignet sich daher super als Last Minute Geschenk. Ihr solltet nur schon den Porzellan Potch bestellen damit es dadurch nicht zu Verzögerungen durch die Lieferzeit kommt. Wenn ihr dann noch Schokolade o.ä. in die Tassen packt und sie hübsch verpackt ist euer Geschenk schon fertig :) Werde definitiv noch andere Tassen/Teller usw damit verzieren <3

getestet und geschrieben von Testfee

*Affiliate-Link zu Amazon
*Testfee enthält Affiliate-Links zu Amazon. Wenn ihr auf den Link klickt und ihr kauft anschließend bei Amazon ein, erhalte ich einen gerinen %-Satz des Kaufpreises. Für euch entstehen dadurch keine Zusatzkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte die mir gefallen haben und die ich selber nutze


Donnerstag, 23. November 2017

Erster Genusstest: Barilla frische Pasta

***Beitag enthält Werbung, da ich es kostenlos zum Testen erhalten habe***
Unser erster Genusstest liegt jetzt schon eine Weile zurück, aber ich bin nicht früher dazu gekommen ihn abzutippen. Eigentlich dürfte ich gerade auch nichts Bloggen, da wir die Bilder der Hochzeit auf CDs brennen. Und das dauert ewig...alter PC unso :D

Nichtsdestotrotz tippe ich den Test jetzt einfach ab ;) 

Ich darf ja aktuell über Kjero, die frische Pasta von Barilla testen. Als wir an einem Samstag einkaufen waren habe ich mich auf die Suche gemacht und konnte erst nichts gefunden. Aber mein Mann hat zum Glück die Pasta entdeckt, sodass wir sie gleich mitnehmen konnten. Preislich war ich erstmal ein bisschen geschockt, wie viel eine Packung kostet (2,99 [Kaufland]). Daher wollte ich auch nur 3 mitnehmen, da es von Kjero nur max. 10 € als Cashback gab. Wenn wir einkaufen gehen werfen wir auch immer einen Blick in die Sonderpostenkiste. Hier hatte ich ganz schön Glück, den ich habe die Sorte Rosmarin&Fleisch entdeckt, welche um 80 % reduziert war, sodass ich 3 Packungen mitgenommen habe.
Da diese sich nicht mehr ewig gehalten haben, wollten wir diese gleich zu einem leckeren Tortellini Auflauf verarbeiten.
Die Zubereitung ist sehr schnell gemacht und der Rest erledigt der Backofen. Zuerst habe ich die Tortellini kurz in heißem Wasser gekocht und anschließend in eine Auflaufform getan. Darauf habe ich noch etwas Zwiebeln und Tomaten verteilt und mit Tomatensoße & Käse bedeckt.

So nun kommen wir zum Geschmacksergebnis der Fleisch und Rosmarin Tortellini:

Meinem Mann und mich konnten sie geschmacklich leider nicht überzeugen. Es hat sehr fad geschmeckt und von dem Rosmarin konnte man auch nciht wirklich was rausschmecken. Ansich finde ich frische Pasta, die nicht lange gekocht werden muss super, da machmal das Essen schnell auf den Tisch kommen soll. Schmecken muss das Ganze aber schon,...und für den Preis erwarte ich auch mehr. Daher können wir für diese Sorte keine Kaufempfehlung aussprechen. 


Ich freue mich allerdings auf die anderen Sorten, denn damit möchte ich Tortellini Carbonara kochen.


getestet & geschrieben von Testfee (+Mann)

Sonntag, 29. Oktober 2017

Quick Tip: Halloween Cupcakes


Ihr bekommt zu Halloween Besuch und möchtet gerne auf die Schnelle noch euren Kuchen oder Cupcakes ein bisschen gruselig gestalten, habt aber vergessen was dafür einzukaufen?


Dann habe ich hier eine einfache Methode, wie ihr ganz leicht mit Lebensmitteln, die man eigentlich immer im Haus habt, etwas gruseliges zaubern könnt.

Zu alles erst solltest ihr einen Kuchen oder Muffins backen und könnt dafür jedes Rezept nehmen, welches euch schmeckt oder wofür ihr die Zutaten daheim habt. Ich habe mich mal an Chai-Kürbis-Muffins versucht und ich muss sagen sie waren echt sehr lecker und luftig leicht. Falls ihr Interesse an dem Rezept habt, lasst es mich doch wissen, dann tippe ich es für euch ab :)


So sahen meine Muffins vor ihrem Saunabesuch aus ;) Leider habe ich kein Bild gemacht, als sie frisch aus der Sauna kamen, das war ihnen unangenehm :D

So jetzt kommen wir zu dem eigentlichen kurzen Tipps wie ihr schön gruselige Cupcakes/Muffins oder Kuchen machen könnt. Alles was ihr dazu braucht:
Kuchen/Muffins
Zucker
Wasser
rote Lebenmittelfarbe (rote Marmelade, rotes Götterspeisepulver, Himbeeren)
Kakao
Honig
Falls gewünscht Butter & Puderzucker für Cupcakes (150 g weiche Butter mit 270 gr Puderzucker //evtl etwas Frischkäse)


Falls ihr euch fragt, was aus den ganzen Zutaten gemacht werden soll ist hier mal ein fertiges Bild, aber Achtung...nichts für schwache Nerven ;)



Für die Glasscherben brauchen wir nur 300 ml Wasser und 250 gr Zucker. Dieses gebt ihr zusammen in einen Topf und erhitzt das Ganze auf höchster Stufe. Bis das Glas fertig ist, dauert es ca 20 min. Ihr könnt, falls ihr unsicher seid, einen Test machen, indem ihr etwas von der Masse in kaltes Wasser tropfen lasst. Sollte es hart sein, ist das Glas fertig, falls nicht braucht es noch etwas. Aber nicht allzu lange, sonst wird das Glas bräunlich (so wie bei mir, aber so sieht es noch nach älterem Glas aus ;) ) Wenn es die richtige Konsistenz hat, einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit einem Messer an mehren Punkten das Glas "einschlagen" und schon habt ihr Glassplitter für die Deko.

Damit das noch etwas gruseliger wird, habe ich noch etwas "Blut" drüber geträufelt. Dies lässt sich ganz einfach mit Honig, roter Lebensmittelfarbe und etwas Kakao (damit es echter wirkt) herstellen. Einfach zusammenmischen bis es die richtige Farbe hat und dann über die Muffins/Cupcakes oder den Kuchen verteilen. Solltet ihr keine Lebensmittelfarbe haben, könnt ihr auch rote Marmelade (am besten ohne Stücke) nehmen. Einfach mit bisschen Wasser aufkochen und schon habt ihr auch eurer Blut zum Verzieren. Müsste man testen, wie das Ganze wirkt, aber da ich eigentlich immer Lebensmittelfarbe daheim habe, habe ich diese benutzt. 



geschrieben von Heike's Essperimenten


Pokémon Go Plus

Ich hatte bei dem Angebot von Media Markt zugeschlagen und mir das Pokémon Go Plus für 19 € gekauft. Das war ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass es normalerweise 39 € kostet :0 das war mir bisher immer zu teuer, und so wirklich überzeugen konnte es mich dann von den Funktionen her nicht, als dass ich es zu dem Preis gekauft hätte. Aber da ich ein großer Pokémon Fan bin, musste ich mir das früher oder später kaufen ;) Nachfolgend könnt ihr meine Meinung zu Pokémon Go Plus nachlesen.

Die App Pokémon Go habe ich schon seit Beginn (na gut etwas früher J) auf meinem Handy und bin sehr begeistert von der Idee, die Umsetzung könnte an manchen Stellen wesentlich besser sein und öfters bringt mich das Spiel auch zur Weißglut, aber ich bin nun mal ein Fan und so leicht kann man mich von meinen Pokémon nicht trennen. 

Als Erstes stelle ich euch die Funktionen des Pokémon Go Plus (PGP) vor und anschließend meine Meinung J Das Verknüpfen zwischen Handy und PGP gelingt sehr einfach (siehe Bilder) und wird auch in der Gebrauchsanweisung erklärt. Ihr öffnet dazu einfach die App, geht in die Einstellungen und dort unter PGP, dann drückt ihr (Bluetooth muss an sein) auf den Knopf in der Mitte, und das Gerät wird erkannt und auf euren Bildschirm gibt es jetzt eine neue Verknüpfung auf die euer PGP schnell verbinden könnt. Ihr drückt dann, sofern Bluetooth an ist auf diesen Bildschirm-Button und dann wird nach euren PGP gesucht, danach müsst ihr nur noch den Knopf auf dem Gerät drücken und es ist gekoppelt. 
Wenn ihr jetzt draußen unterwegs seid, die App geöffnet und mit eurem Go plus verbunden habt, minimiert ihr die App (nicht schließen) oder sperrt den Bildschirm und könnt so weiterhin Pokémon fangen oder Pokéstops abernten. Sobald ein Pokémon erscheint, blinkt PGP grün und ihr könnt einen Pokéball werfen indem ihr auf den Knopf drückt, sollte es ein neues Pokémon sein würde es gelb aufleuchte. Danach leuchtet es 2-3 x weiß (dies stellt den Fangprozess des Pokémon dar, also wie der Pokéball so hin und her wackelt xD). Wenn das Pokémon gefangen wurde leuchtet es bunt auf, ansonsten rot, wenn ihr es nicht fangen konntet. Solltet ihr an einem Pokéstop vorbeikommen leuchtet das PGP blau, anschließend bunt wenn ihr Items bekommen habt und Rot wenn ihr keine bekommen habt (das kann unter anderem auch daran liegen, dass euer Beutel voll ist oder ihr zu schnell am Pokéstop vorbei seid). Und natürlich sammelt ihr auch eure Kilometer zum Ausbrüten der Eier. Das waren jetzt die einzelnen Funktionen, die dieses Gadget mit sich bringt.

Jetzt kommen wir zu meiner Bewertung, wie ich es finde, und ob ich es weiterempfehlen kann.
Es bietet einem schon gewisse Vorteile, wie z.b, dass man die App im minimierten Zustand nutzen kann und nicht permanent auf den Bildschirm schauen muss. Man kann das PGP dann unterwegs auf dem Fahrrad oder im Auto nutzen, ohne sofort einen ,,Unfall‘‘ zu verursachen. Auf dem Fahrrad ist es tatsächlich sehr empfehlenswert und man kann einige Pokémon unterwegs fangen. Beim Autofahren ist es auch sehr praktisch, da auch hier noch Pokémon erscheinen, auch wenn man schon eine gewisse Geschwindigkeit fährt (ebenso beim Rad fahren). Aber auch hier sollte man es nur als Beifahrer nutzen auch wenn es eine geringe Ablenkung als auf dem Handy darstellt. Sicherheit geht vor! Jedoch werden bei höheren Geschwindigkeiten (Auto oder Fahrrad) eure Kilometer nicht wirklich erfasst. Beim Rad müsst ihr recht langsam fahren, damit dies etwas zum Sammeln der Kilometer beiträgt. 

Jedoch finde ich persönlich, dass es einige Nachteile oder Verbesserungspotenzial hat…
·        Bei der Nutzung des PGP sieht man nicht welches Pokemon man gerade fangen kann und auch nicht wie stark es ist. Es wird auch nur ein Pokéball, kein Super- oder Hyperball, geworfen(vielleicht wenn man keine normalen mehr hat, das habe ich allerdings nicht getestet) und entweder man fängt es oder es flieht, mehrere Versuche gibt es nicht.Es muss zusätzlich noch Bluetooth an sein, was auch noch an eurem Akku zerrt. Leider wird nicht angezeigt, wenn ihr keinen Platz mehr für Pokemon oder Items habt. Um es als Armand zu nutzen muss der ‚Clip‘ zum Anstecken abgeschraubt und an das Armband dran geschraubt werden. Somit kann man nicht so leicht zwischen Armband und ‚Clip‘ wechseln. Wobei ich den ‚Clip‘ bevorzugt hatte.

Ich habe das Pokémon Go Plus nun schon einige Zeit in Benutzung und finde es wie schon erwähnt ganz okay, aber man muss es nicht unbedingt besitzen, besonders nicht wenn es recht teuer verkauft wird. Für echte Pokémon Fans ist es natürlich ein Muss ;) es sieht schon ziemlich cool aus, und man wird sofort als Trainer erkannt, wenn man an einer sichtbaren Stelle trägt. Wie schon erwähnt ist es ziemlich praktisch wenn man viel mit dem Fahrrad oder als Beifahrer unterwegs ist, da hier auch bei hoher Geschwindigkeit Pokémon gefangen werden (bei Pokéstops ist das estwas schwieriger, da man nicht lange genug an der Stelle bleibt). Ihr findet das PGP auch cool und möchtet gerne eins besitzen, es aber nicht für 39 € kaufen, oder auf das Nächste Schnäppchen warten? Dann habe ich genau das richtige für dich, morgen möchte ich nämlich auf meiner Facebook Seite eins verlosen J

Zu guter letzt noch ein paar kleine Update Vorschlage von mir: 
Ich fände es super, wenn man es auch offline, also ohne jegliche Verbindung zu der App/mobilen Daten und Bluetooth zum Sammeln von Kilometern nutzen könnte wie es bspw. beim Pokéwalker, der bei Soulsilver & Heartgold dabei war, der Fall ist. Es wäre so praktisch wenn man ein Ei per Bluetooth auf das PGP übertragen könnte und somit Kilometer fürs Ausbrüten zu sammeln. Es würde Vibrieren, sobald das Ei schlüpfbereit ist und man es auf die App zum Schlüpfen übertragen muss. Diese Methode würde einem nicht so viele mobile Daten & Akku rauben und ich würde es viel häufiger nutzen und meine Eier würden schneller schlüpfen xD
Es wäre auch gut zu wissen welche Pokémon man durch das PGP gefangen hat. Wenn man die App öffnet wäre es bspw. cool, wenn bei diesem Pokémon einfach das PGP Zeichen irgendwo zu sehen wäre. Habt ihr auch noch Wünsche oder Verbesserungen? Dann schreibt es in die Kommentare ;)

Getestet und geschrieben von Testfee


Samstag, 7. Oktober 2017

Resension - AchtNacht

Als Fitzek Fan, war es klar, das ich mir früher oder später seinen neuen Thriller AchtNacht kaufen musste. Nachfolgend könnt ihr meine Meinung zu AchtNacht lesen.


AchtNacht - Sebastian Fitzek



Preis: 12,99 €

Interesse? Hier! *

Seitenanzahl: 416 Seiten

Verlag: Knaur TB

Genre: Thriller

Suchtfaktor: hoch







Klappentext:
Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass mir dieses Buch nicht ganz so gut, wie seine bisherigen Bücher gefallen hat. Es hat mir einfach was gefehlt, es war so ''normal''. Also die Handlung an sich und was innerhalb des Buches passiert ist keineswegs normal, Fitzek halt ;). Die Story ist nichts Neues, aber ich finde es super, wenn Autoren sich von anderen Ideen inspirieren lassen und dies auch kundtun. Auch schafft es Fitzek immer wieder, dass man sich am Ende denkt, ''was war das denn jetzt schon wieder für ein Buch''. Seine Bücher machen mich regelmäßig fertig und das Ende ist immer am Schlimmsten, da immer etwas total Verrücktes und Unvorhersehbares passiert. Das hat er auch dieses Mal geschafft. Wie auch seine anderen Bücher fiel es mir schwer dieses aus der Hand zu legen, es war sehr spannend mit einigen Wendungen und man hat die ganze Zeit mit den Protagonisten mitgefiebert. Schaffen Sie es die Nacht zu überleben? Man fühlt sich als ob man selber die ganze Zeit dabei ist und ständig passiert etwas, dass den beiden Protagonisten (die verschiedener nicht sein könnten) das Leben bzw. die Nacht schwer macht. Wer Fitzek Bücher kennt und liebt wird auch dieses Buch verschlingen. Alle anderen die noch kein Fitzek Buche gelesen haben und auf Thriller, Spannung und Nervenkitzel stehen, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

*Affiliate-Link zu Amazon
*Testfee enthält Affiliate-Links zu Amazon. Wenn ihr auf den Link klickt und ihr kauft anschließend bei Amazon ein, erhalte ich einen gerinen %-Satz des Kaufpreises. Für euch entstehen dadurch keine Zusatzkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte die mir gefallen haben und die ich selber nutze

Gelesen & geschrieben von Testfee

Dienstag, 3. Oktober 2017

Herbstlieblinge

Die Zeit vergeht mal wieder rasend schnell und der September hat sich von uns verabschiedet. Daher ist es wieder Zeit für meine Monatslieblinge. Diesmal in einer Herbstausgabe ;) Ich finde der Herbst ist eine sehr schöne Jahreszeit (wenn man die regnerischen Tage weglässt, wobei diese sich super zum daheim chillen eignen ;)). Die Sonne zeigt sich meistens von ihrer besten Seite und schenkt uns noch ein paar wundervolle Tage, die Blätter verfärben sich bunt und daher liebe ich es in dieser Jahreszeit kräftige Lippenstifte aufzutragen. Nachfolgend nur ein paar meiner liebsten Lippenstifte <3




Die 3 Lippenstifte die ihr hier sehen könnt sind von:
Essence - 01 let's the berry-tales begin (LE)
L.O.V LIP affair- 590 Matte Olympe's Burgundy
Flormar - L10 Chic Aubergine

ich könnte diese Liste hier ewig fortführen, da ich echt mega viele knallige Lippenstifte besitze, belasse es aber erstmal bei den dreien, da es meine Lieblinge im Herbst sind :)

Was im Herbst wenn die Tage kälter werden auch nicht fehlen darf ist eine Wärmflasche :) 
Diese hat mein Mann für mich bei Schrottwichteln getauscht, mir gefällt sie mega gut und ich bin froh das er sie mir mitgebracht hat. Sie hat mir schon bei vielen Bauchschmerzen und kälteren Tagen geholfen. Solltet ihr noch keine haben, könnt ihr euch hier süße Wärmflaschen bestellen.*

  
Von meiner besten Freundin habe ich dieses wundervolle Deo bekommen (was ich mir sowieso kaufen wollte *EinhornOpfer unso*). Ich finde das Design mega süß und bin ja schon ewig ein Einhorn Fan. Vorallem bringt es ein bisschen Farbe in einen verregneten Tag bei dem man eigentlich lieber daheim bleiben als arbeiten möchte ;D Hier findet man noch ein paar zu kaufen (allerdings nicht gaaanz so günstig)*

Ich hatte es mir schon vor einer Weile gekauft, als es beim Rossmann im greenLabel war und man es günstiger kaufen konnte. Ich habe es aber erst im letzten Monat angefangen zu benutzen und daher taucht es in meinen Herbstlieblingen auf. Von der Duftintensität war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht, hatte mir da mehr erwartet (ist mein erstes treaclemoon Produkt). Das es irgendwie mehr und intensiver duftet... Aber ihr habt sicher schon gemerkt, dass ich ein Verpackungsopfer bin und es somit allein deswegen schon zu mir musste ;) Und da ist ein Einhorn drauf, also vom Design her ist es mein Liebling. Recht teuer, aber auf Amazon noch erhältlich bzw hatte ich letztens gesehen, dass es das gleiche nur mir einem anderen Bildchen zu kaufen gibt. Wenn man nicht so auf das Einhorn steht kann man dies kaufen oder warten bis wieder ein neues Design dran kommt ;)


Und nun sind wir auch schon an Ende meiner Herbstlieblinge angekommen. Wie haben euch die Produkte gefallen? Was sind eure Lieblinge für den Herbst? Schreibt es mir doch in die Kommentare 

getestet & geschrieben von Testfee



*Affiliate-Link zu Amazon
*Testfee enthält Affiliate-Links zu Amazon. Wenn ihr auf den Link klickt und ihr kauft anschließend bei Amazon ein, erhalte ich einen gerinen %-Satz des Kaufpreises. Für euch entstehen dadurch keine Zusatzkosten. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte die mir gefallen haben und die ich selber nutze.


 
Design by Mira Dilemma.